Mittwoch, 21. Dezember 2011

Dienstag, 3. Mai 2011

PROJETOS DO MARAFOXE NO BRASIL COM CRIANCAS PARA NOS E UM GRANDE PRAZER VER CRIANCAS FELIZES E FAZENDO MUSICA COM NOSCO AXE PRA OS FUTUROS MUSICOS BRASILEIRO 
MARAFOXE SHOW IN BERLIN
video

Montag, 2. Mai 2011

.. (Juninho Quebradera), Percussionist, geboren in Recife/ Pernambuco/ Brasilien in einer bescheidenen Musikerfamilie, hat die brasilianische Musik jahrelang bereichert. Im Alter von vier Jahren fing er an, durch den Einfluss seiner Eltern, Musik zu machen. Mit 15 Jahren beherrschte er bereits alle fundamentalen Sambainstrumente wie pandeiro, reco reco, tam tam, repique u.v.m. Ein Jahr später begann Juninho Quebradera seine Karriere als professioneller Musiker. Er spielte in bekannten nordostbrasilianischen Musikgruppen, arbeitete mit wichtigen Künstlern aus Recife/ Pernambuco zusammen und war jahrelang Solist des “Bacnare- Bale de Cultura Negra”. Sein Alltag war durch Musik gekennzeichnet. Diese Zeit war ausschlaggebend für Juninhos weitere Musikzukunft: er widmete sich den traditionellen Rhythmen Nordostbrasiliens und begann zudem, nachdem er die Schule beendet hatte, über einen Zeitraum von fünf Jahren im Musikkonservatorium in Olinda Musik zu studieren. Mit 17 Jahren reiste Ronaldo mit der Gruppe “Veneza Brasileira” das erste Mal nach Europa. Mit dem Ziel, seine Musik und Kultur nach außen zu tragen und weiterzuvermitteln sammelte er von da an viele Erfahrungen im Ausland, bereiste unter anderem die Kontinente Afrika und Asien, verbrachte einige Monate in Portugal und Frankreich und begeisterte die Menschen mit seiner Musik. Heutzutage verfügt Juninho Quebradera über ein reiches musikalisches und kulturgeschichtliches Wissen, dominiert weitgehend alle afrobrasilianischen Rhythmusinstrumente und setzt seine Stärken wie didaktische, professionelle Fähigkeiten, Ausdauer, Geduld und seine Liebe zur Musik gezielt in seiner Arbeit als Percussionlehrer ein. Seit einigen Jahren ist er nun schon in Europa und gibt Unterricht und Workshops in unterschiedlichen afrobrasilianischen Rhythmen. Sein Ziel ist es dabei, nicht nur die brasilianische Musik sondern seine gesamte, reiche Kultur der Welt zu öffnen. Momentan lebt er in Berlin un übermittelt seine Musik denen, die sie erfahren möchten.

Auftritt der Gruppe Marafoxe auf der Jahresabschlussfeier des brasilianischen Tanzstudios Tangara im September 2010.
Türkis-Batucada, ein deutschlandweit einzigartiges Trommelprojekt mit gehörlosen und schwerhörigen Menschen.
Juninho Quebradera unterrichtet seit dem Sommer 2010 eine Gruppe gehörloser und schwerhöriger Menschen. Über die Vibrationen der Basstrommeln ist es ihnen möglich, den Rhythmus zu spüren und sich ganz der Musik hinzugeben.